top
logo


Home
Vortrag der Villa Schöpflin bei STEEP

 

 

Die verantwortlichen Mitarbeiterinnen des „Steep- Porgramms“, welches vom Landratsamt Lörrach betreut wird, baten die Villa Schöpflin einen Vortrag bei Ihren Programmteilehmerinnen zum Thema Fernsehen zu gestalten. In lockerer und entspannter Atmosphäre kamen Katja Hornung und Daniel Ott mit den Müttern und werdenden Müttern ins Gespräch rund um das Thema Fernsehen.  

 

 

 
6. Netzwerktreffen zur Prävention schädlicher Mediennutzung und Fachzirkel Cybermobbing

 

 

 

Im Rahmen des 6. Netzwerktreffens zur „Prävention schädlicher Mediennutzung“, kamen am 18. Mai 2015 zahlreiche Mitglieder zusammen um sich gegenseitig auf den neuesten Stand ihrer Einrichtungsangebote zu bringen und über mögliche Kooperationen zu sprechen. Teilnehmer des Netzwerktreffens waren die Stadt Lörrach, die Fachstelle Sucht (bwlv), die Polizei Lörrach, die Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, das Kreismedienzentrum Lörrach, die Präventionsbeauftragten der Schulen sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Villa Schöpflin.

Im Anschluss an das Netzwerktreffen fand der Fachzirkel Cybermobbing statt. Ziel dieses Gremientreffens war es, sich fachlich auszutauschen und zu erörtern wie ein möglichst effektives Zusammenwirken aller Akteure im  Landkreis gelingen kann.
 
Thema "Neue Medien" beim Internationalen Frauenfrühstück in der Neumattschule

Im Rahmen der kultursensiblen Präventionsarbeit nahmen am 16.01.2015 Peter Eichin und Katja Hornung von der Villa Schöpflin an dem internationalen Frauenfrühstück der Neumattschule in Lörrach teil. Organisiert wird dieses wöchentliche Treffen von der Schulsozialarbeiterin Frau Kramer und Frau Aygüner-Ulec von der Schubert-Durand-Stiftung mit dem Ziel, kulturübergreifend das Gemeinschaftsleben an der Schule zu gestalten und verschiedene, für die Mütter interessante, Themen zu besprechen. Jedes Mal werden hierzu andere Referenten eingeladen. Dieses Mal ging es darum, die Mütter über die Neuen Medien zu informieren und sie in ihrer Erziehungskompetenz hinsichtlich des verantwortungsvollen Umgangs mit Internet, Handy & Co. zu stärken.

 
Informationen über E-Shisha und E-Zigarette für Schulen
Nach der E-Zigarette werden neuerdings auch „E-Shishas“ oder „Shisha to go“ auf dem Tabakmarkt angeboten. Ähnlich wie bei den E-Zigaretten bestehen auch bei den E-Shishas mögliche gesundheitliche Risiken weshalb Experten dringend vom Gebrauch dieser Produkte abraten.  Da es bislang keine gesetzliche Regelung über den Gebrauch dieser Produkte gibt hat das Deutsche Krebsforschungszentrum ein Informationsblatt speziell für Schulen verfasst mit wichtigen Informationen und Empfehlungen zum Umgang mit diesen Produkten im Schulhaus und auf dem Schulgebäude. >>download Flyer hier<<
 
Konstruktive Diskussion mit den Landtagsabgeordneten der GRÜNEN

 

Auf Initiative von Josha Frey, Landtagsabgeordneter des Landkreises Lörrach und suchtpolitischer Sprecher der Fraktion Grüne, diskutierten die Grünen-Abgeordneten des Sozialausschusses des Baden-Württembergischen Landtags mit Geschäftsführerin Heidi Kuttler und Gesundheitspädagogin Jennifer Nickola in der Villa Schöpflin.

Weiterlesen...
 
Kooperationstreffen der Villa Schöpflin mit der AIB

Um künftig Jugendliche im Landkreis Lörrach besser unterstützen zu können, trafen sich am 27.01.2015 Jonas Hertel und Katja Hornung von der Villa Schöpflin mit Franziska Heck von der Ambulanten Intensiven Begleitung (AIB) der Michael-Gemeinschaft. Bei der AIB handelt es sich um ein ambulantes  Hilfsangebot für junge Menschen mit multiplen sozialen Problemen. Ziel der AIB ist es, im Rahmen eines intensiven Casemanagements die Lebenssituation der Jugendlichen zu stabilisieren und Zukunftsperspektiven zu entwickeln. Da auch häufig Substanzmißbrauch Thema ist, wurden Wege der Zusammenarbeit besprochen.

 
1000. Azubi zum Jugendschutz geschult - Kooperation mit der Kaufmännischen Schule Lörrach


Die Klasse WKE1 mit Lehrer Martin Fischer und Uta Engler und Nadine Schuler von der Villa Schöpflin

Von Alexandra Podjadtke, Pressereferentin Kaufmännische Schule Lörrach:
Bewusstes und verantwortungsvolles Handeln -  das gehört in der Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann/ zur Einzelhandelskauffrau dazu. Schon lange arbeiten die KS Lörrach und die Villa Schöpflin in Fragen der Prävention zusammen. Um Auszubildende und Verkäufer schon frühzeitig für die Folgen des Alkoholkonsums bei Minderjährigen zu sensibilisieren und für die Einhaltung des Jugendschutzes zu werben, bieten Nadine Schuler und Uta Engler von der Villa Schöpflin Azubi-Schulungen im Rahmen des HaLT-Projekts (Hart am Limit) in den Klassen des Einzelhandels an.

Weiterlesen...
 
Tom und Lisa-Schulung für Lehrer/innen und Schulsozialarbeiter/innen aus dem Landkreis Lörrach

Insgesamt 16 Lehrer/innen und Schulsozialarbeiter/innen von 8 unterschiedlichen Schulen im Landkreis Lörrach haben am 04. und 05. Februar an der zweitägigen Tom&Lisa - Moderatoren/innen Schulung in der Villa Schöpflin unter der Leitung von Peter Eichin und Nadine Schuler teilgenommen.
Hintergrund dieser Schulung ist der hohe Bedarf an Tom&Lisa-Workshops an den Schulen, der von der Villa Schöpflin nicht mehr gedeckt werden kann.  Durch diese Schulung haben die ausgebildeten Fachkräfte nun die Möglichkeit, den Alkoholpräventionsworkshop Tom & Lisa selbstständig an ihrer Schule umzusetzen. Inhalte der Schulung waren neben der Umsetzung der Workshop-Methoden, auch Basiswissen zur Alkoholprävention.

Weiterlesen...
 
StimmGElage spendet für die Alkoholprävention

 

Die Villa Schöpflin darf sich über eine großzügige Spende von 481 Euro der Karlsruher A-Capella-Gruppe "StimmGElage" freuen. 

Wir unterstützen die Villa Schöpflin weil...

..."auf der Bühne zu stehen und begeisterte Menschen im Publikum sehen, die voll und ganz bei der Musik sind - das ist für uns eine der schönsten Erfahrungen, die wir mit den Leuten erleben, für die wir auftreten.
Für einen Zuschauer klingt es vielleicht ungewöhnlich, doch als Sänger können wir sagen, dass ein Konzert genau dann richtig gut wird, wenn das aktive Zusammenspiel zwischen Musikern und Publikum funktioniert.
Alkohol kann diesen Spaß sehr schnell zerstören.
So hatten wir vor kurzem ein sehr fragwürdiges Konzert vor betrunkenen Menschen, die zwar schon irgendwie dabei waren - aber waren sie das wirklich? Oder haben sie sich mit dem Alk einfach nur die Möglichkeit weggesoffen sich echt zu begeistern?

Weiterlesen...
 
« StartZurück1234567WeiterEnde »

Seite 2 von 7

bottom

Twitter Facebook RSS

Gestaltung: Science Communication - Lutterbüse + Pfluger