Glücksspiel - Projekte im Überblick

„Joker“

JOKER ist ein Projekt zur selektiven Prävention pathologischen Glücksspielens. Das Konzept ist speziell abgestimmt auf Jugendliche und junge Erwachsene mit einem hohen Risiko, an Glücksspielsucht zu erkranken.

Bei diesem Multiplikatorenkonzept werden interessierte Mitarbeiter/innen von Einrichtungen der Jugendberufshilfe durch die Villa Schöpflin zu JOKER-Moderatoren/innen geschult. Die Moderatoren/innen erhalten ein innovatives Materialienpaket, um mit ihren Teilnehmer/innen den JOKER-Workshop durchzuführen. Im Rahmen des ca. 4-stündigen Workshops werden die Teilnehmer über Glücksspielangebote mit besonders hohem Suchtpotential aufgeklärt und lernen, die Gefahren dieser Angebote zu erkennen. Die Reflexion des eigenen Spielverhaltens und dem des sozialen Umfelds wird angeregt, gleichzeitig werden gemeinsam Lösungswege aus den verschiedenen Stadien der Suchtentwicklung erarbeitet.

Das Projekt wird unterstützt durch Toto-Lotto Baden-Württemberg. Kooperationspartner aus dem Bereich der Jugendberufshilfe ist der Internationale Bund e.V.

Weitere Informationen für:

Fachkräfte


„.compass“

Im Rahmen des Medienprojektes „.compass“ werden unter Anderem Informationsveranstaltungen und Familienberatungen zum Thema risikoreiches/problematisches/pathologisches Glücksspielen angeboten.

Weitere Informationen für:

Jugendliche
Eltern